Hund und Mensch

Wir

 
Erfahrungen
 
Interessantes
 
Vereine/Tiere
 
Sport&Spiel
 
Bücher
 
Links
 
Fotos
 
Kunstwerke
 
Forum
 
Gästebuch

[Übersicht]


Die Sache mit dem Click

Wieder einmal kam ich heiser vom Schreien der Kommandos aus der Hundeschule. Was tu ich nur mit diesem Hund? Für mich nicht nur ein Buchtitel. Sammy, mein Huskymix, hatte mich wieder <geschafft >. Wieder einmal war ich nahe dran aufzugeben, wieder musste ich feststellen, dass viele Erziehungsversuche scheiterten. Und Branko, der soviel von Sammy lernt, guckt auch schon...soll ich oder soll ich nicht....

Positive Verstärkung ...naja, gibts in der Hundeschule auch in Form von Leckerlis und Lob nach gut ausgeführten Übungen...gewaltfreie Erziehung...fünfmal gebrüllte Kommandos..au,meine Ohren...ist das Gewaltfreiheit? Delphine, Frettchen trainieren mit anbrüllen?

Ich wagte noch einmal den Sprung...nicht ins kalte Wasser, sondern in eine andere Trainingsart - Clicker. Der Click - das Versprechen auf eine Belohung für erwünschtes Verhalten. Dieses erwünschte Verhalten wird nicht vordiktiert, der Hund darf kreativ herausfinden was gewünscht und belohnt wird,jeder Ansatz dazu wird beclickt und belohnt.

Natürlich kann ich noch nicht allzuviel über Erfolge bei Sammy berichten, aber das schon mal vorweg: Sammy, Branko und ich haben absoluten Spaß! Das was Sammy als erstes lernen sollte war, dass es auch ohne Gekläffe geht, also clickte ich in den Bellpausen > Stille = ERWÜNSCHTES VERHALTEN - LECKERCHEN. Was ich mit Brüllen, schweigender Mißachtung usw. nicht erreicht hatte, lernte Sammy in wenigen Minuten.

Wie schnell wurde mir klar, als sie <den Spieß> in kürzester Zeit sozusagen umdrehte: zweimal bellen..Stille...Schwanzwedeln, warten...gibts jetzt ein Leckerchen?...Nun clicke ich auch wenn sie in den Situationen ruhig ist, in denen sie vorher gebellt hat. Ich bin gespannt wie es weiter geht.


[Übersicht]